Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Bane Sidhe Foren. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Tulamar

Profi

Beiträge: 85

Wohnort: Köln

Guthaben: 280 E-Dollar

Überfallen worden: 1

  • Nachricht senden
460

1

Donnerstag, 18. Oktober 2012, 13:00

Mal so zwischendurch

Ein Philosophie-Professor stand vor seinem Kurs und hatte ein kleines Experiment vor sich aufgebaut: Ein sehr großes Marmeladenglas und drei geschlossene Kisten. Als der Unterricht begann, öffnete er die erste Kiste und holte daraus Golfbälle hervor, die er in das Marmeladenglas füllte. Er fragte die Studenten, ob das Glas voll sei. Sie bejahten es.

Als nächstes öffnete der Professor die zweite Kiste. Sie enthielt M&Ms. Diese schüttete er zu den Golfbällen in das Glas. Er bewegte das Glas sachte und die M&Ms rollten in die Leerräume zwischen den Golfbällen. Dann fragte er die Studenten wiederum, ob das Glas nun voll sei. Sie stimmten zu.


Daraufhin öffnete der Professor die dritte Kiste. Sie enthielt Sand. Diesen schüttete er ebenfalls in das Glas zu dem Golfball-M&M-Gemisch. Logischerweise füllte der Sand die verbliebenen Zwischenräume aus. Er fragte nun ein drittes Mal, ob das Glas nun voll sei. Die Studenten antworteten einstimmig "ja".

Der Professor holte zwei Dosen Bier unter dem Tisch hervor, öffnete diese und schüttete den ganzen Inhalt in das Glas und füllte somit den letzten Raum zwischen den Sandkörnern aus. Die Studenten lachten.

"Nun", sagte der Professor, als das Lachen nachließ, "ich möchte, dass Sie dieses Marmeladenglas als Ihr Leben ansehen.

Die Golfbälle sind die wichtigen Dinge in Ihrem Leben: Ihre Familie, Ihre Kinder, Ihre Gesundheit, Ihre Freunde, die bevorzugten, ja leidenschaftlichen Aspekte Ihres Lebens, welche, falls in Ihrem Leben alles verloren ginge und nur noch diese verbleiben würden, Ihr Leben trotzdem noch erfüllend wäre."

Er fuhr fort: "Die M&Ms symbolisieren die anderen Dinge im Leben wie Ihre Arbeit, ihr Haus, Ihr Auto. Der Sand ist alles andere, die Kleinigkeiten."

"Falls Sie den Sand zuerst in das Glas geben", schloss der Professor fort, "hat es weder Platz für die M&Ms noch für die Golfbälle. Dasselbe gilt für Ihr Leben. Wenn Sie all Ihre Zeit und Energie in Kleinigkeiten investieren, werden Sie nie Platz haben für die wichtigen Dinge. Achten Sie zuerst auf die Golfbälle, die Dinge, die wirklich wichtig sind. Setzen Sie Ihre Prioritäten. Der Rest ist nur Sand."

Einer der Studenten erhob die Hand und wollte wissen, was denn das Bier repräsentieren soll.

Der Professor schmunzelte: "Ich bin froh, dass Sie das fragen. Das zeigt ihnen, egal wie schwierig Ihr Leben auch sein mag, es ist immer noch Platz für ein oder zwei Bier."

Markus / Gorr

Fortgeschrittener

Beiträge: 194

Guthaben: 49 E-Dollar

Überfallen worden: 1

  • Nachricht senden
355

2

Freitag, 19. Oktober 2012, 14:35

hehe, sehr nice, Tula xD

Zitat

Meiner Meinung nach wäre es das Beste für alle Beteiligten, wenn sich der ganze Planet von heute auf morgen dazu entschliessen würde einfach zu explodieren.

Tulamar

Profi

Beiträge: 85

Wohnort: Köln

Guthaben: 280 E-Dollar

Überfallen worden: 1

  • Nachricht senden
460

3

Montag, 9. Dezember 2013, 16:52

Handschuhe Witz

Es
war einmal ein junger Mann, der in die Stadt ging, um ein Geburtstagsgeschenk
für seine neue Freundin zu erwerben. Da die beiden noch nicht sehr lange
zusammen waren, beschloss er - nach reiflicher Überlegung - ihr ein Paar
Handschuhe zu kaufen. Ein romantisches, aber doch nicht zu persönliches
Geschenk. In Begleitung der jüngeren Schwester seiner Freundin ging er zu
C&A und erstand ein Paar weiße Handschuhe. Die Schwester kaufte ein
Unterhöschen für sich. Beim Einpacken vertauscht die Verkäuferin aus Versehen
die Sachen. So bekam die Schwester die Handschuhe eingepackt, und der junge
Mann bekam unwissend das Paket mit dem Höschen, das er auf dem Rückweg zur Post
brachte und mit einem kleinen Brief an seine Liebste verschickte: "Mein
Schatz, ich habe mich für dieses Geschenk entschieden, da ich festgestellt
habe, dass du keine trägst, wenn wir abends zusammen ausgehen. Wenn es nach mir
gegangen wäre, hätte ich mich für die langen mit den Knöpfen entschieden, aber
deine Schwester meinte, die kurzen wären besser. Sie trägt sie auch, und man
kriegt sie leichter aus. Ich weiß, dass das eine empfindliche Farbe ist, aber
die Dame, bei der ich sie gekauft habe, zeigte mir ihre, die sie nun seit drei
Wochen trägt, und sie waren überhaupt nicht schmutzig. Ich bat sie, deine für
mich anzuprobieren, und sie sah echt super darin aus. Ich wünschte, ich könnte
sie dir beim ersten Mal anziehen, aber ich denke, bis wir uns wiedersehen,
werden sie mit einer Menge anderer Hände in Berührung gekommen sein. Wenn du
sie ausziehst, vergiss nicht, kurz hineinzublasen, bevor du sie weglegst, da
sie wahrscheinlich vom Tragen ein bisschen feucht werden. Denk immer daran, wie
oft ich sie in deinem kommenden Lebensjahr küssen werde. Ich hoffe, du wirst
sie Freitagabend für mich tragen.







In
Liebe.







PS:
Der letzte Schrei ist es, sie etwas hochgekrempelt zu tragen, sodass der Pelz rausguckt.

Possmann

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Guthaben: 106 E-Dollar

Durchgeführte Überfälle: 195

Überfallen worden: 1

  • Nachricht senden
455

4

Dienstag, 10. Dezember 2013, 09:40

oehhh

5

Dienstag, 10. Dezember 2013, 12:02

:D

Possmann

Fortgeschrittener

Beiträge: 216

Guthaben: 106 E-Dollar

Durchgeführte Überfälle: 195

Überfallen worden: 1

  • Nachricht senden
455

6

Montag, 13. Januar 2014, 07:22

hmmm nait? Ich habe Doscht!